Workshops

Einleitung | Donnerstag | Freitag | Samstag | Sonntag | Workshops | Kurzbiographien | Dank

Freitag und Samstag, je 15.00 - 17.30 Uhr
Donnerstag 16.00 - 18.00 Uhr

1. „Die unerprobte, natürliche Spur des Menschen“
Das Malspiel, die Formulation, der Dienende und die Spielenden (der berühmte „Malort“ wird in Schwarzenberg rekonstruiert) - Menschen jeden Alters werden von Arno Stern im Malspiel „bedient“
Arno Stern
(Donnerstag + Freitag + Samstag)

2. „Affekt, Gefühl und Kognition“
Neuere Theorieansätze und Diskussion berühmter Textstellen aus der Weltliteratur
Hans Holderegger
(Freitag + Samstag)

3. „Persönliche Erfahrungen der TeilnehmerInnen“
Reflexionen zu den Referaten des Symposiums
Gertrude Bogyi
(Freitag + Samstag)

4. „Wie benützen wir das salutogenetische Denkmodell um Resilienz traumatisierter Kinder zu fördern?“
G. Perren-Klinger
(Freitag + Samstag)

5. „Die Gestaltung therapeutischer Wirkung“
Peter Hain
(Freitag)

6. „Imago Therapie - die Gefühlswelt des Kindes als Basis der Beziehungswelt des Erwachsenen“
Hedi + Yumi Schleifer
(Freitag)

7. „Working Together with Our Hidden, Secret and Forgotten Stories“
Shai Schwartz / Sheila Melzak
(Freitag)

8. „Vom Umgang mit Leid auf Basis einer Weisheitstradition“
am Beispiel Tibetischer Flüchtlinge
Christian Honold
(Freitag)

9. „Die Last des Schweigens“
Zur Tabuisierung der NS Vergangenheit in Vorarlberg
Werner Bundschuh / Peter Niedermair / Günther Rösel
(Samstag)

10. „Die Macht der Gefühle“
F. Al Rawi / Sh. Melzak / V. Sinason / A. K. Braun
(Samstag)

11. „Imago Therapie“
in Anknüpfung an Hedy u. Yumi Schleifer
Cornelia und Peter / Cubasch König
(Samstag)

12. „Vom Umgang mit Gefühlen“
in der Tibetisch Buddhistischen Tradition
Ani Choying Drolma
(Samstag)

13. „Trauma und Versöhnung“
Hubertus Adam
(Samstag)


Anmeldung zu den Workshops bei Tagungsbeginn.