Schlussworte

Einleitung | Freitag | Samstag | Sonntag | Workshops | Kurzbiographien | Schlussworte


Wir stellen Fragen, um zu den angemessenen, den zielführenden, zu den richtigen Fragen zu kommen. Wir brauchen Zeit, um zu Antworten zu gelangen. Wir brauchen Zeit, damit Antworten entstehen. Kurzfristige, kurzatmige, schnelle Lösungen sind keine Lösungen, wenn wir uns der komplexen Frage stellen wollen, wie wir als Individuen und als Gesellschaft langfristig und effektiv solidarisch sein können, Kindern gegenüber solidarisch sein können, die Gewalt ausgesetzt sind, sodass ihre körperliche, emotionale, geistige, soziale Existenz, ihr Leben in Gefahr ist.

Möge es uns gelingen, Spuren in eine heilsame Zukunft zu legen!

Dr. Gerhard König, Mag. Carmen Feuchtner

Dank

„Kindheit und Trauma II“
12. - 14. Oktober 2001

Eine Veranstaltung des Vereins WELT DER KINDER in Zusammenarbeit mit: Bildungshaus Batschuns, Caritas der Diözese Feldkirch, Institut für Sozialdienste, SOS-Kinderdorf, Vorarlberger Kinderdorf

Folgende Organisationen und Institutionen sind vertreten:

Asylkoordination (Wien), Carina (Feldkirch), Caritas der Diözese Feldkirch (Vorarlberg), Evangelischer Flüchtlingsdienst (Wien), Bundesministerium für Soziale Sicherheit und Generationen/EU (Wien, Brüssel), Flüchtlingshochkommissariat der Vereinten Nationen UNHCR (Wien), Institut für Sozialdienste (Vorarlberg), Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen UNICEF (Wien), Kinder- und Jugendanwalt des Landes Vorarlberg, Medical Foundation / Caring for Victims of Torture (London), Médecins sans Frontières (Wien), Österreichische Entwicklungszusammenarbeit (Wien), Transkulturelle Ambulanz/ Allgemeines Krankenhaus (Wien), Verein für gewaltlose Erziehung - Österreichischer Kinderschutzbund, Verein Hemayat (Wien), Verein Projekt Integrationshaus (Wien), Verein Omega (Graz), Verein Zebra (Graz), Vorarlberger Familienverband (Bregenz), Vorarlberger Kinderdorf (Bregenz)

Weitere Informationen zum Verein Welt der Kinder:
Anton Schneider Straße 28
A-6900 Bregenz
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T 0664 222 0131

Wir bedanken uns für die finanzielle Unterstützung bei:
Familienreferat beim Amt der Vorarlberger Landesregierung
Fonds Gesundes Österreich
Stiftung Impulse