Franz Schultheis


Franz Schultheis

Franz Schultheis habilitierte bei Pierre Bourdieu und lehrte an zahlreichen Universitäten (Genf, Montréal, Louvain-la-Neuve, Strasbourg, Paris etc.). Zwischen 1999 und 2007 Berufungen an die Universitäten von Neuchâtel, Genf und St. Gallen. Er ist seit 2001 Mitglied des Nationalen Forschungsrates der Schweiz. Schultheis ist Präsident der Stiftung Pierre Bourdieu (St. Gallen), er war maßgeblich für die Verbreitung der bourdieu’schen Soziologie im dt. Sprachraum. Die breite Öffentlichkeit kennt ihn als Herausgeber des Buches „Gesellschaft mit begrenzter Haftung. Zumutungen und Leiden im deutschen Alltag“ (2005). Weitere Bücher u.a. Kindheit & Jugend in der Schweiz; Ein halbes Leben: biografische Zeugnisse aus einer Arbeitswelt im Umbruch; Im öffentlichen Dienst: kontrastive Stimmen aus einer Arbeitswelt im Wandel.

Gliederung:

1) Einführung – Soziale Praktiken und Ungleichheit

2) In was für einer Gesellschaft leben wir heute?

3) Das Mysterium der sozialen Welt

4) Abschließendes Gespräch – 2 Fragen