Spielangebote von Kindern für Kinder

Gemeinden
Götzis, Langenegg, Wolfurt

Spielangebote von Kindern für Kinder
(Freiraum am Freitag, Spieletag, lange Nacht in der Turnhalle ...)

Alter der Mitwirkenden
Kinder von 9 Jahren
 
Anliegen/ Idee
Kinder werden für Kinder aktiv –
im Sommer, an Feiertagen

Geschehen
In verschiedenen Gemeinden trugen Kinder mehrere Anliegen zusammen, deren Umsetzung über die Veränderung von Freizeitangeboten erprobt werden können: Die Kinder wünschen sich eine Kultur des Willkommens – alle Kinder sollen mitspielen dürfen. Sie möchten Treffpunkte für Kinder, wo viele Kinder zu freiem Spiel zusammenkommen. Bei Regenwetter sollen dafür die Turnhallen geöffnet werden. Und es soll auch ein Teil Abenteuer und Spiel in der Natur dabei sein. In den Gemeinden Götzis, Langenegg, Lustenau  und Wolfurt wirkten die Kinder mit diesen Ideen auf bestehende Angebote ein oder initiierten Neues: In Langenegg veranstalteten die Kinder eine Schnitzeljagd durch die Gemeinde, sie gestalteten einen Abend mit Kindern und Eltern, und setzten dann mit einer Spielenacht in der Turnhalle (mit Übernachtung) und einem gemeinsam hergestellten Frühstück fort. In Wolfurt bespielten die Kinder anlässlich des Spieltags ein ganzes Haus. In Götzis entstanden der Freiraum am Freitag auf einer Wiese im Ortsteil Götzis Süd. In Lustenau entwickelten Kinder Ferien vis-à-vis und bereiteten das Kulturzentrum W*ORT mit vor. Das Bindeglied zwischen den verschiedenen Projekten: Die Kinder erfinden neue Zugänge für ein soziales Miteinander, Erwachsene unterstützen sie in den Dingen, die den Kindern selbst nicht möglich sind. Eine Einsicht: Beim Spielen halten Kinder länger durch, beim Aufräumen haben die Erwachsenen in der Regel den längeren Atem :).