Kinderrechtsseminare und Kinderkonferenzen

Alter der Mitwirkenden
Kinder im Alter von 8 bis 9 Jahren
 
Anliegen/ Idee
Kinder erhalten eine Grundinformation zu Kinderrechten, Zuständigkeiten und eigenen Möglichkeiten der Mitwirkung

Geschehen
Die Einladung zur Kinderbeteiligung erfolgt häufig an dritte Klassen der Volksschulen: Über Kinderrechtsseminare erhalten die jungen MitbürgerInnen erste Zugänge, dann geht es in der Freizeit weiter: Kinder sind eingeladen, Anliegen in Bezug auf ihr eigenes Wohlbefinden einzubringen. Diese werden zu Kinderrechten in Beziehung gesetzt, wir klären auch Zuständigkeiten und Abläufe in Demokratien: Wer ist für die Anliegen der Kinder in einer Demokratie zuständig (von lokal bis international)? Wie groß sind Handlungsspielräume von Kindern und Erwachsenen? Was können Eltern tun, was kann auf Ebene von Gemeinde und Schule beeinflusst werden? Was können Kinder untereinander erreichen? Was ist eine Demokratie und was „kann“ eine Demokratie? Die Kinder bilden Parteien und halten einen Wahlkampf ab. Was bedeutet es, eine Mehrheitsentscheidung zu erzielen? Wie geht es weiter? Zum Abschluss übertragen wir in einem Kinderrechts-Quiz die Kinderrechte in Alltagssituationen. In weiterer Folge arbeiten die Kinder ihre eigenen Ideen aus und tragen zu ihrer Umsetzung bei – siehe Projekte der Kinder ...

Entwickelt und begleitet von
Carmen Feuchtner und Gerhard König, Welt der Kinder weltderkinder @ vol.at ; begleitet von Marlene Hämmerle, Hohenweiler; Simone Hiller, Bregenz;  Sylvia Kink-Ehe, Bludenz; Ariane Stadelmann, Hard; Cornelia Linder, Dornbirn;  Heidi Krischke, Gaißau;  Bianca Koblinger und Angelika Plesa, Mäder; Bianca Bitschnau, Rankweil

Überraschendes, Erfreuliches, Stolpersteine   
Dank der Kooperation mit Volksschulen können alle Kinder erreicht werden – meist folgt eine Kinderkonferenz und die Entwicklung eigener Projekte durch die Kinder. Mit den Gemeinden müssen vorab sorgfältig Rahmenbedingungen geklärt werden, damit Umsetzungsschritte für Kinder in absehbarer Zeit folgen können.