Flohmarkt von Kindern für Kinder

Den richtigen Wert der Dinge erkennen ...
Was ein Flohmarkt von Kindern für Kinder zu bieten hat.
..

Ein Flohmarkt, von Kindern für Kinder – am vergangenen Wochenende ging diese Aktion bereits zum zweiten Mal erfolgreich über die Bühne. Die Initiative geht auf 4 Mädchen zurück: Emilie, Clara, Linda und Sofia. Im Rahmen der Kinderbeteiligung setzten sie sich für ein Angebot der jüngsten BürgerInnen ein. Diesmal waren besonders Kinder aus dem Umfeld der Volksschule Rheindorf aktiv. Mit großer Sorgfalt bereiteten sie ihre Präsentation vor und wagten sich mit ihren Schätzen mitten auf den Kirchplatz. Dort stellte die Marktgemeinde dem Probelauf ins erste eigene Unternehmen eine große Fläche zur Verfügung. Die jungen Kaufleute hatten Glück: Bei gutem Wetter konnten sie viele kleine und große BesucherInnen willkommen heißen. So zeigten sich die meisten Kinder am Ende des Vormittags hochzufrieden: Gute Geschäfte wurden getätigt. Nicht selten wurde ein Teil der Einnahmen beim Nachbarn in Ausgaben verwandelt, um attraktive Dinge zu ergattern. Und auch das Kindercafé freute sich über neue Gäste. Was Erwachsene leicht mit „Geald verklepfo“ bewerten, ging mit manch tiefsinnigem Verhandeln über den Wert der Dinge einher. Der Flohmarkt der Kinder bot allen Generationen Gelegenheit zum Gespräch. Ein Austausch im Wortsinn, der gerne wiederholt wird.

Die Fotos zeigen, mit wie viel Ernst und Sorgfalt die Kinder ihre Aktion vorbereiteten und durchführten. Tatkräftig wurden sie von Olivia König aus dem Amt der Marktgemeinde unterstützt,  auch der Bürgermeister beratschlagte mit den Kindern ihre „Verkaufsstrategien“. Und wer von vielen Verhandeln hungrig oder durstig geworden war, konnte sich im Kindercafé / Welt der Kinder mit einer guten Jause versorgen lassen.

Reibungslos und völlig einfach stellte sich das gesamte Werkl den BesucherInnen dar. Ob nun auch Erwachsene den Mut fassen, sich von manchen Dingen auf einem Flohmarkt zu trennen? Die Kinder könnten ihre Erfahrungen in Form von Fragen beisteuern. Gehen Sie die Dinge durch, die sich in ihrem Leben angesammelt haben. Was davon würden Sie auf einem Flohmarkt verkaufen wollen? Welchen Preis würden Sie ansetzen? Wie würden Sie ihre Schätze anbieten und anpreisen? Und weiter:  Was würden Sie mit ihren Einnahmen vom Flohmarkt tun? Welche Einnahmen würden Sie sich erwarten? Würden Sie vielleicht bei ihren Nachbarn schauen: Was haben die so anzubieten?  Und wie würden sie deren Angebot bewerten?

Fotos: Credit Carmen Feuchtner, Welt der Kinder


Was möchtest Du dafür haben? Ist ein Euro gut? Was ist ein Ding wert, das man schon
oft in der Hand hatte, eine Sache, die für die Verkäuferin eine Geschichte hat,
für die Käuferin aber noch neu ist?


Wo Kinder ihre eigenen Schätze anbieten, da wird verhandelt und lange nachgedacht ...


Was sind diese Dinge wert?


Wieviel Geld hab ich noch?