Aktuelles fallback

Freitag, 15. Oktober 2004

Einleitung | Donnerstag | Freitag | Samstag | Sonntag | Workshops | Kurzbiographien | Dank


Die emotionale Entwicklung des Kindes
Krisenintervention und Emotion
Von der Krisenintervention zur langfristigen Begleitung
Anforderungen an die Systeme des Kindes

9.00 - 9.45 Uhr
Vom emotionalen Lernen des Kindes in den frühen Jahren
Zum Einfluss traumatischer und deprivierender Erfahrungen auf emotionale, kognitive und soziale Strukturen des Kindes. Heilsame Formen der Begleitung in der Krise. Franz Resch (Heidelberg/D)

9.45 - 10.30 Uhr
Wege aus der Krise und Anforderungen an die längerfristige Begleitung
Ein Erfahrungsbericht aus 30 Jahren Praxis
Gertrude Bogyi (Wien/A)

11.00 - 11.45 Uhr
Kulturelle Faktoren in der Bearbeitung des Traumas
Hubertus Adam (Hamburg/D), Fakhri Khalik (Darmstadt/D/Irak)

11.45 - 12.30 Uhr
Supporting children after man-made disaster – resources and limitations of the community
Jack Saul (New York/USA)

Mittagspause

14.30 - 17.30 Uhr
Workshops (Details siehe hier)
Im Sinne einer unmittelbaren Fortsetzung des Vormittags positionieren wir einen Workshop im großen Plenum, Intervision von Therapiesituationen mit Kindern, vorgestellt von Gertrude Bogyi (Kind aus Österreich) und Sheila Melzak (Flüchtlingskind).
Prozessmoderation: Hubertus Adam; mit Luc Ciompi, Christoph Hackspiel, Fakhri Khalik, Jack Saul

Abendpause

20.00 - 22.00 Uhr
Reflexion zu den Geschehnissen des Tages
Fokus: Langfristige Folgewirkungen von traumatischem Geschehen in der Gesellschaft
Hubertus Adam, Gertrude Bogyi, Luc Ciompi, Fakhri Khalik, Sheila Melzak, Olara Otunnu, Franz Resch, Jack Saul

Alle fremdsprachigen Referate der Tagung werden synchron ins Deutsche übersetzt.