Aktuelles fallback

Chronologie zu Kids Guernica

Einleitung | Ausstellung | Grußworte | Programm | GruppenDank | Chronologie zu Kids Guernica | Ausstellungsorte in Vorarlberg

1995

50 Jahre nach dem Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki initiiert der japanische Kunstprofessors Takuya Kaneda das Projekt Kids Guernica: Jugendliche aus Japan und den USA erarbeiten gemeinsam ein Bild im Format von Picassos „Guernica“ (7,8m x 3,5m). Das Original Guernicabild wurde von Picasso 1937 gemalt, als Protest gegen die brutale Zerstörung der gleichnamigen Stadt durch Bomben im Spanischen Bürgerkrieg.

1995 - heute

Kids Guernica verbreitet sich auch in anderen Ländern: Noch im ersten Jahr entstehen weitere Bilder in Frankreich, Kambodscha, Korea, Taiwan, in Kuwait und in Nepal. Im Laufe der nächsten Jahre malen Kinder weltweit über 60 Bilder in 30 verschiedenen Nationen, laufend kommen neue hinzu.

August 2002

In Schönenbach malen 18 Kinder aus beiden Kinderdörfern (SOS und Vorarlberger Kinderdorf) auf Einladung von Welt der Kinder den ersten österreichischen Beitrag zu Kids Guernica.

30. Juni - 26. Oktober 2003

25 Bilder aus dem internationalen Projekt Kids Guernica werden in 7 Städten und Gemeinden Vorarlbergs und in Liechtenstein aufgestellt. Den Abschluss bildet das Symposium Kindheit und Trauma, das vom 23.-26. Oktober 2003 in Schwarzenberg stattfindet (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).